Erstes Astro-Shooting


Gestern habe ich meine erste brauchbare Erfahrung im Bereich Sterne fotografieren gemacht. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat aber auch fast alles gepasst:

 Sternenklarer Himmel 
Kein Mond
Kinder haben sich nicht zu arg gewehrt 
Eta-Aquariden Meteorschauer angekündigt
Auto fährt auch wieder
Wochenende!

Gegen Mitternacht standen wir also am Mummelsee bei der Nixe. Meine Mädels konnten gechillt von den Liegebänken aus die Sterne beobachten und nach Sternschnuppen Ausschau halten, Papa hat einige wenige (!) Fotos gemacht. Noch nicht alles optimal, aber für die ersten Gehversuche denke ich OK. Lediglich der Wind hätte noch weg bleiben können, dann wären die Bäume schärfer und das Wasser glatter, aber daran kann auch der beste Astro-Fotograf nichts ändern.
Panorama aus drei Fotos; die Nixe habe ich kurz mit der Taschenlampe angeleuchtet (ca. 10 Sekunden).
Pentax K-1, ISO 800, Sigma 24-70 2.8 bei 24mm und Blende 4, Beleuchtungsdauer ca. 2 Minuten pro Foto. Das untere Foto ohne Astrotracer, die oberen zwei mit. Pano und Nachbearbeitung in Lightroom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.