Update-Tag, neue Gallerie und kleines „Vorher-Nachher-Foto“ mit Tutorial


Heute habe ich mir mal wieder etwas Zeit genommen und Fotos eingestellt. Ihr findet eine komplett neue Gallerie „Expedition Antarctica“ aka „Sno-Cats“ sowie viele neue Einzelbilder in diesen Gallerien:

Des weiteren will ich euch mal einen Unterschied zeigen. Wenn ich sage, ich bearbeite meine Fotos nicht, ich entwickle sie lediglich, dann kann das so wie hier aussehen.
Das erste, leicht grünliche Foto ist ohne irgendwas außer der Gesamtgröße zu ändern aus dem RAW exportiert. Beim zweiten habe ich mir 60 Sekunden Zeit genommen und das Bild in etwa so eingestellt bzw. entwickelt, wie es meiner Meinung nach aussehen sollte.
Wir befinden uns im Keller, die einzige andere Lichtquelle ist das Loch in der Decke, das noch knapp erkennbar ist. Darum ist das original Foto auch etwas dunkel geraten. Das grünliche Licht kommt davon, dass vor und in den Fenstern schon sehr dicht Efeu gewachsen ist. Es handelt sich übrigens um ein HDR aus eigentlich 3 Bildern, von denen aber nur das dunkle und das mittlere genommen wurde. Durch eine längere Belichtungszeit oder das hinzufügen des dritten, hellen HDR-Fotos wäre es gleich noch etwas heller geworden. Zu analogen Zeiten hätte man das durchaus so länger belichtet. Bei digitalen Fotos belichte ist aber lieber etwas zu kurz bzw. zu dunkel als zu hell. Mit dem Sensor in der K-1 habe ich so einen großen Dynamikumfang, dass das Anheben der Helligkeit um 2 Blendenstufen bei einem ausgeglichen belichteten Foto überhaupt kein Problem ist; bei HDR erst recht nicht, da sind wir schnell bei 12-15 Blendenstufen Dynamikumfang. Ein zu helles Foto hingegen dunkler zu machen geht, aber die durch die Helligkeit überblendeten Details werden dadurch nicht wieder hergestellt. Ganz nebenbei werden auch noch die optischen Verzerrungen des Fotoobjektives („Kissenwölbung“; hier mit dem Sigma 24-70 f2.8 EX IF an der Pentax K-1 aufgenommen) herausgerechnet.
Beide Fotos haben ihren eigenen Charme! Ich persönlich mag aber den Grünstich auf den Wänden nicht. Grün ist super bei Pflanzen, aber nicht so.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.